Brücken bauen in den Beruf

Informieren, Fördern, Umdenken sind die drei Schwerpunkte des Handlungsprogramms "Brücken bauen in den Beruf".

Ziele

Arbeitsmarktintegration insbesondere von Frauen zu verbessern, die für die Familie ihre Erwerbstätigkeit reduziert oder aufgegeben haben.

Inhalte und Aufbau

Informieren im Forum W, dem Internetportal mit Online-Beratung zu Fragen für Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer.

Fördern durch die Erweiterung des Förderinstruments Bildungsscheck für Berufsrückkehrende sowie das Programm “TEP – Teilzeitberufsausbildung – Einstig begleiten – Perspektiven öffnen“. Innovative Projektvorhaben werden darüber hinaus mit ESF-Mitteln des Landes gefördert, wenn sie landesweit neue Ansätze für Frauen, für Menschen mit Familienpflichten und zum Querschnittsziel Gender Mainstreaming realisieren.

Umdenken und die Vereinbarkeit von Ausbildung und Familie verbessern durch Initiativen und Netzwerke für Teilzeitberufsausbildung oder gute Beispiele familienfreundlicher Maßnahmen in Unternehmen.

Voraussetzungen

Menschen mit Familienverantwortung /-pflichten

Art und Höhe der Förderung