Starke Quartiere – Starke Menschen

Präventive und nachhaltige Entwicklung von Quartieren und Ortsteilen sowie zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung.

Gemeinsamer Aufruf der Programme des EFRE, des ELER und des ESF (2014–2020) zur präventiven und nachhaltigen Entwicklung von Quartieren und Ortsteilen sowie zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung.

Ziele

  • Präventive und nachhaltige Entwicklung von Quartieren und Ortsteilen sowie
  • Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung

Inhalte und Aufbau

Durch die Initiative "Starke Quartiere - Starke Menschen" soll die Aufwertung der Quartiere und Ortsteile durch arbeits-, sozial-, kinder- und familienpolitische sowie integrationspolitische, wirtschaftliche, infrastrukturelle und städtebauliche Maßnahmen gefördert werden. Neben der Verbesserung der Teilhabe am Bildungs-, Gesundheits- und Beschäftigungssystem und der ökologische Revitalisierung und Klimaanpassung sollen zudem insbesondere die Bemühungen der Kommunen zum Aufbau kommunaler Präventionsketten und deren Verankerung in städtischen und ländlichen Entwicklungskonzepten unterstützt werden.