Berufliche Perspektiven für Frauen

Chancen für die regionale Wirtschaft

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittleres Ruhrgebiet ist als Teil der Landesinitiative „Competentia NRW“ eines von insgesamt 16 regionalen Zentren, das auf Initiative des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) des Landes NRW eingerichtet und von der EU gefördert wird. Träger des Kompetenzzentrums ist die Wirtschaftsförderung  Bochum WiFö GmbH in Kooperation mit den Verbundpartnern Wirtschaftsförderung der Stadt Witten und Gleichstellungsstelle der Stadt Herne.

Ziele

Wichtiges Ziel ist, Unternehmen und Wirtschaftsorganisationen in der Region bei der Verwirklichung gleicher Chancen bei der Einstellung, der beruflichen Entwicklung, beim Aufstieg und nicht zuletzt auch bei der Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege zu unterstützen. Gemeinsam mit wirtschafts-, arbeitsmarkt-  oder auch bildungspolitischen Akteurinnen und Akteuren vor Ort werden Initiativen und Projekte für die Region entwickelt und begleitet. Zentrale Fragestellung ist dabei: Wie können die Potentiale von Frauen stärker genutzt, weibliche Fachkräfte gewonnen und in der Region gebunden werden?Mit dem Ziel „Berufliche Perspektiven für Frauen - Gewinn für die regionale Wirtschaft“ werden in der aktuellen Förderphase bis 2018  insgesamt acht Teilprojekte umgesetzt, die auf die Unterstützung von und die Zusammenarbeit mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Region Mittleres Ruhrgebiet zielen und Impulse für eine moderne und innovative Wirtschaft setzen. 

Inhalte und Aufbau

Themenfelder der acht Teilprojekte:

  • Fit in Führung – für Unternehmen und weibliche Führungs(nachwuchs-)kräfte
  • Digital Business – Chancen und Perspektiven für Frauen und KMU
  • UP EVA – Unterstützung von Praxen bei der Gestaltung beruflicher  Aufstiegsmöglichkeiten
  • FS Pflege – Fachkräftesicherung in der ambulanten Pflege
  • Genderfaire Personalpolitik – Workshops und Impulsreferate
  • Betriebe offensiv – Weiblicher Nachwuchs dringend gesucht!
  • Medtec women – innovative Arbeitsfelder rund um Medizintechnik
  • ZUP – Serviceangebote Zukunftsorientierte Personalentwicklung

Voraussetzungen

Kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten  in den Städten Bochum, Hattingen, Herne und Witten (sowie wirtschafts,- arbeitsmarkt - und frauenpolitische Akteure in der Region)

Art und Höhe der Förderung

Die Mitarbeiterinnen unterstützen Unternehmen, die für weibliche Fachkräfte attraktiv werden oder bleiben wollen und begleiten die Umsetzung frauenfördernder  Maßnahmen mit folgenden Serviceangeboten:Fachliche Unterstützung und Beratung , Themenspezifische Handlungsleitfäden, Workshops und Veranstaltungen, genderpolitische Begleitung bei Anträgen und Projekten im Rahmen von EFRE und ESF, Vernetzung von Unternehmen und arbeitsmarktpolitischen Akteurinnen und Akteuren

Weitere Informationen / Links