Equal Pay Day

Tag für gleiche Bezahlung

2008 wurde der Equal Pay Day auf Initiative der Business and Professional Women (BPW) Germany erstmals in Deutschland durchgeführt. Entstanden ist der „Tag für gleiche Bezahlung“ in den USA. Initiatorinnen waren die amerikanischen Business and Professional Women (BPW/USA), die 1988 die „Red Purse Campaign“ ins Leben riefen, um auf die bestehende Lohnkluft hinzuweisen. Diesen Gedanken griff der BPW Germany 2007 auf und startete die Initiative „Rote Tasche“, aus der heraus die Idee für die bundesweite Einführung des Equal Pay Day entstanden ist. Die roten Taschen, Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen, sind seither das Symbol des Equal Pay Day. Damit symbolisiert der Equal Pay Day den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied von aktuell 20 Prozent (nach Zahlen des Statistischen Bundesamts aus 03/2020). Umgerechnet ergeben die 20 Prozent 77 Tage. Frauen arbeiten also 77 Tage umsonst! Der Equal Pay Day ist demnach so terminiert, dass er diese Zeit über dem 31.12. eines jeden Jahres hinaus darstellt – nächster Termin: 14. März 2021.

Weitere Informationen / Links

Mehr Informationen zum bundesweiten Equal-Pay-Day unter
www.equalpayday.de